Was ist Hatha Yoga?

Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringen der Gedanken im Geiste. "Yogas chitta vritti nirodha" (Patanjali)

Hatha Yoga ist der körperorientierte Teil des Yoga und heute die bekannteste und am meisten praktizierte Form. Beim Yoga geht es um die Harmonisierung von sehr gegensätzlichen Energien. Hier gilt die Vorstellung, dass der Körper der Tempel der Seele ist: er soll gepflegt und stabilisiert werden ohne ihn aber als das Wichtigste anzusehen.

Entspannungsübungen (Savasana)
Körperstellungen (Asanas)
Atemübungen (Pranayama)
Meditation
Empfehlungen für gesunde Ernährung
Ethische Prinzipien

Ich lehre in der Tradition von Swami Sivanada.

Basis meines Unterrichtes ist die Rishikesh-Reihe. Diese klassische Übungsreihe bereichere ich mit vielen Variationen, um Ihnen eine breite Basis von Möglichkeiten und Techniken zu eröffnen.

„Yoga will nicht, dass man sich vom Leben abwendet. Vielmehr strebt er die Verbindung von Leben und Spiritualität an.“
(Swami Sivananda, indischer Arzt und großer Yogi, der 1934 die Rishikesh-Reihe im Norden Indiens begründete.)

Mein Angebot

Jede Yogastunde beginnt mit einer Entspannungsphase, die auch eine kurze Sitzmeditation enthalten kann. Je nach Übungslevel der Teilnehmer leite ich dann Atemübungen (Pranayama) an. Zum Aufwärmen machen wir den Sonnengruß, eine aus 12 Körperstellungen bestehende Bewegungsabfolge – inklusive diverser Variationen. Anschließend üben wir einzelne Asanas, mit thematischen wechselnden Schwerpunkten: z.B. Lösung von Schulter-Nackenverspannungen, Stärkung der Rücken- und Bauchmuskulatur, sanfte Mobilisierung von Gelenken, Hüftöffnungsübungen. Fester Bestandteil jeder Yogastunde ist die Abschlußentspannung mit Bodyscan: der Körper regeneriert und der Geist kommt wieder zur Ruhe. In jeder Yoga-Einheit ist die Freude an der Bewegung und achtsame Atmung wichtig. Unsere Ziele: eine entspannte Körperhaltung finden, zentrieren und mental konzentrieren. Yoga sollte am besten frei von Konkurrenzgedanken und Leistungswillen praktiziert werden. Ich achte darauf, dass jeder Teilnehmer nur so viel und so lange übt, wie es an diesem Tage für sie und ihn angemessen und angenehm ist.

An zwei Tagen lernen Sie die Grundprinzipien des Hatha-Yogas kennen und bekommen dabei kreative Anregungen, wie Sie Yoga in Ihren Alltag integrieren können. Die Wochenenden sind für Anfänger ebenso geeignet, wie für Teilnehmer, die schon mit den Techniken vertraut sind und diese intensiv üben wollen. Inhalte des Seminars: Atemübungen (Pranayama), Körperhaltungen (Asanas), Tiefenentspannung (Shavasana) und Meditation. Bei Interesse leite ich auch gerne eine Einheit gegenseitiger (Thai-Yoga)- Massage an.
Unterrichtsstunden: insgesamt 10
Inhalte des Seminars: Atemübungen (Pranayama), Körperhaltungen (Asanas), Tiefenentspannung (Shavasana) und Meditation.
Ergänzt wird das Wochenende am Samstag mit einem kleinen Vortrag.

Yoga ist eine wunderbare Methode, um Ihre Fastenwoche zu unterstützen. So sind tägliche Yogaübungen während der Fastenwochen fester Bestandteil meines Angebotes. An sieben Tagen können Sie morgens eine halbe Stunde Hatha-Yogaübungen genießen, um den Kreislauf in Schwung zu bringen, sich  zu Dehnen und die Atmung zu vertiefen. Mit entspannter Freude starten Sie anschließend in den Tag. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig. Teilnehmer, die noch nie Kontakt mit Yoga hatten, können hier einen leichten Einstieg bekommen. Ich passe die Übungen der Fitness und den Bedürfnissen der Teilnehmer an.

Der Bedarf an achtsamer Bewegung und Entspannung wächst ständig! Ich biete Yoga in Firmen an, damit auch am Arbeitsplatz Spannungen abgebaut und Konzentration aufgebaut werden können.
Fragen Sie mich nach den Konditionen und Preisen!

Ich komme zu Ihnen an den Arbeitsplatz und biete Yoga in Gruppen an.
Alles, was Sie brauchen, ist ein geeigneter Raum. Die Teilnehmer sollten lockere Sport- Kleidung und eigene Yogamatten mitbringen.
Für Yoga gibt es keine zeitliche Regel: Yoga kann morgens, in der Mittagszeit oder am Abend praktiziert werden.

Fragen Sie nach den Konditionen und Preisen! Ich berate Sie gerne!

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Meine Yogakurse werden nach § 20 von den gesetzlichen Krankenkassen als Präventionskurs anteilig bezuschusst.